Borealis: Inbetriebnahme einer neuen Compounding-Anlagenlinie in Monza, Italien

Borealis ist ein führender Anbieter innovativer Lösungen in den Bereichen Polyolefine, Basischemikalien und Pflanzennährstoffe. Für Engineering-Anwendungen in der Automobilindustrie bietet Borealis eine breite Palette innovativer Kunststoff-Produkte und Dienstleistungen, die einen echten Zusatznutzen für seine Kunden und Partner auf der ganzen Welt schaffen.


Im Rahmen der „Driving Tomorrow“-Initiative informiert Borealis über die Inbetriebnahme einer neuen Linie für Langglasfasern in Monza, Italien.

 

Inbetriebnahme der LGF-Linie in Monza

PP-LGF ist eine Gruppe langglasfaserverstärkter Produkte, die in der neuen Monza-Anlage mittels Pultrusion produziert werden. Damit kann sowohl bei Pellets als auch bei Endprodukten eine höhere Faserlänge erzielt werden. Die Glasfasern sind überlicherweise parallel in den Pellets angeordnet und weisen die gleiche Länge wie das Pellet selbst auf. Die Produktionsanlage in Monza ist für den Spezialproduktbereich von Borealis von großer Bedeutung, da ihre kleineren Linien eine höhere Flexibilität und Nimblicity™ ermöglichen. Die neue PP-LGF-Produktionslinie in Monza stellt eine ideale Ergänzung im Rahmen der Monza-Anlagenstrategie, die Kunden verstärkt mit Spezialprodukten zu bedienen, dar.

Borealis verfügt über 20 Jahre Erfahrung bei der Entwicklung und Produktion dieser Art von Polypropylenmaterialien und hat darüber hinaus eine eigene Verarbeitungstechnologie für seine Produktion entwickelt. Diese Technologie ermöglicht optimale Ergebnisse in Bezug auf die Faserimprägnierung sowie eine Vielzahl an Faser- und Matrixkombinationsmöglichkeiten für maßgeschneiderte Produktlösungen. Das Portfolio umfasst Materialien mit einem Glasfasergehalt von 20 % bis 60 % und Sorten, die höchste Steifigkeits- und Festigkeitseigenschaften bei hohen Temperaturen sowie ein hervorragendes Energieabsorptionsvermögen bei der Hochgeschwindigkeitsverformung aufweisen. PP-LGF-Sorten überzeugen mit ihrem exzellenten Fließverhalten, das eine reibungslose Weiterverarbeitung sowie ein gleichförmiges Schrumpfverhalten ermöglicht.

„Wir freuen uns, gleichzeitig mit der Einführung der Fibremod™ Produktfamilie für faserverstärkte Produkte auch die Inbetriebnahme unserer LGF-Linie in Monza, Italien, bekanntgeben zu können,“ erklärte Harald Hammer, Vice President Engineering Applications. „Diese wird einige Kilotonnen pro Jahr zu unserer Produktion beisteuern und damit unser Ziel, noch mehr Produkt- und Technologieinnovationen für die Automobil- und die Appliance-Industrie zu liefern, weiter unterstützen.“

Für weitere Informationen besuchen Sie bitte: www.borealisgroup.com

Leave a Reply